easyfolio Robo-Advisor im Vergleich

Bei easyfolio handelt es sich um eine moderne onlinebasiete Vermögens- und Anlagenverwaltung. Der eigentlich selbst nicht als internetbasierter Robo-Advisor zu bezeichnende Anbieter kooperiert lediglich beim Fondsankauf mit einem entsprechenden Online-Broker und ist in der bayerischen Landeshauptstadt München ansässig und beheimatet.

Wer verbirgt sich hinter easyfolio?

Betrieben wird das Label easyfolio dabei von der Unternehmung Extravest GmbH. In den vielfältigen schnellen und modernen Medien wirbt der zeitgemäße Finanzdienstleister easyfolio heute stets mit dem Anspruch, Anlagestrategien für praktisch jedermann bereitstellen zu können.

Dementsprechend ist natürlich auch die Zielgruppe des Finanzdienstleisters easyfolio ausgerichtet. Der Anbieter hat grundsätzlich solvente Privatanleger im Auge, die über eine entsprechende Liquidität verfügen und diese sinnvoll anlegen und dazu in vertrauenswürdige Hände geben möchten.

Die zweite zentrale Eigenschaft der vom Finanzdienstleister easyfolio aus München anvisierten Klientel besteht neben einer entsprechenden Liquidität schließlich auch in der Eigenschaft, dass diese Personen sich generell, sei es nun aus zeitlichen oder auch aus intellektuellen Gründen heraus, nicht um ihr eingerichtetes Depot und das darin befindliche Geld kümmern möchten, indem sie beispielsweise eigenständige individuelle Anlagestrategien entwickeln, diese permanent überprüfen oder gar Alternativen evaluieren.

Video zu easyfolio als Robo-Advisor

Die 5 Top Argumente für easyfolio

  • deutscher Finanzdienstleister mit hiesiger Hauptniederlassung
  • Angebot wird in einem eigenständigen Internet-Blog gut erläutert und erklärt
  • plausible und gut strukturierte Internetpräsenz
  • verschiedene Anlagestrategien werden alternativ ermöglicht

Was uns nicht so gut gefällt

easyfolio verfügt nicht über eine eigene Brokerlizenz.

Das Produktportfolio von easyfolio

Es wurde eigens bereits erwähnt, dass der Münchener Finanzdienstleister easyfolio seine Kunden insgesamt 3 unterschiedliche Arten von Anlagestrategien zur Vermögensverwaltung und selbstverständlich auch zur zielgerichteten Vermögensvermehrung offeriert.

Hierfür werden eigens 3 unterschiedliche sogenannte ETF-Dachfonds den Kunden angeboten. Dabei wird zunächst erst einmal der Anleger-Typ des betreffenden Kunden durch den Finanzdienstleister easyfolio ermittelt. Hierbei geht es natürlich schwerpunktmäßig um die jeweilige individuelle Risikobereitschaft eines Anlegers im Umgang mit seinen privaten Finanzmitteln.

In den jeweiligen Depots der einzelnen Anleger des Finanzdienstleisters easyfolio sind dabei stets die beiden zentralen Finanzprodukte der Aktien und der Anleihen enthalten. Dies jedoch stets in unterschiedlichster Gewichtung. Mit steigender Risikobereitschaft eines einzelnen Anlegers nimmt der betreffende Anteil in seinem Aktiendepot praktisch regelrecht proportional zu. Je größer der individuelle Aktienanteil eines Depots, desto größer ist theoretisch auch dessen Renditeerwartung, aber auch stets die Gefahr des Eintretens entsprechender finanzieller Verluste.

Ein großer Anteil an Anleihen in einem individuellen Depot spricht dabei jedoch vielmehr für eine eher konservative Anlagestrategie, welche sich mit eher durchschnittlichen und mittelmäßigen Renditeaussichten zu bescheiden weiß, dafür aber die Gefahr hoher finanzieller Verluste deutlich limitiert.

Welche Besonderheiten gibt es noch bei easyfolio?

Der Münchener Anbieter und Finanzdienstleister easyfolio ist erkennbar deutlich um eine Alleinstellung am Finanzmarkt bemüht. Diesem Anspruch diesen auch die verschiedensten Arten von Besonderheiten, mit denen jeweils das einzigartige Angebot von easyfolio regelmäßig verknüpft ist.

Während andere moderne deutsche oder auch internationale Vermögensverwaltungen die Depots ihrer Kunden oder Klienten meist über entsprechende Partnerbanken verwalten und managen lassen, ist dies beim Münchener Finanzdienstleister easyfolio keineswegs der Fall. Hier gibt es grundsätzlich keine Partnerbank, welche explizit für die Verwaltung der Depots der Kunden zuständig ist, was nicht selten auch mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.

Sämtliche im Angebot von easyfolio befindlichen ETF-Dachfonds lassen sich hier nämlich direkt und unmittelbar durch die Trader über den Anbieter selbst ordern.

Das spezielle Anlagekonzept des Finanzdienstleisters easyfolio

Exchange Traded Funds, kurz und bündig ETFs genannt, bilden das Rückgrat der speziellen Anlagestrategie des Münchener Finanzdienstleisters easyfolio. Der Anbieter favorisiert hiermit im Interesse seiner Kunden und Klienten ganz eindeutig einen eher als passiv zu bezeichnenden Finanzgrundsatz.

Je nach individuell zu erstellendem Risikoprofil des Depotbesitzers, weisen die einzelnen Depots, die der Anbieter im Auftrag seiner Kunden einrichtet, unterhält und verwaltet, jeweils eine unterschiedliche Gewichtung von Aktien-ETFs und von Anleihen-ETFs auf.

Unterschieden wird seitens des Anbieters easyfolio dabei zwischen 3 eigenständigen Produkten:

  • easyfolio 30 – 30% Anteil an Aktien-ETFs
  • easyfolio 50 – 50% Anteil an Aktien-ETFs
  • easyfolio 70 – 70% Anteil an Aktien-ETFs

Die Zahlen 30, 50 und 70 stehen dabei stets für den prozentualen Anteil des jeweiligen Produkts oder Depots an Aktien-ETFs. Hieraus lassen sich dann entsprechende Risiko- und selbstverständlich auch Renditeerwartungen der einzelnen Produkte von easyfolio ableiten.

Welche Papiere und Produkte sind in den einzelnen Depots enthalten?

Das Management von easyfolio verfolgt grundsätzlich einen eher als passiv zu klassifizierenden Investmentansatz. In den entsprechenden Depots der Kunden und Klienten von easyfolio finden sich entsprechend:

  • Wertpapiere aus dem europäischen-, dem nordamerikanischen- und schließlich auch aus dem asiatisch-pazifischen Raum sowie aus den sogenannten Schwellenländern
  • Staatsanleihen aus den genannten Ursprungsgebieten
  • Unternehmensanleihen aus den genannten Ursprungsgebieten.

easyfolio 30

Der Fonds easyfolio 30 besitzt einen 70%-igen Anteil an Anleihen und entwickelt sich demzufolge äußerst statisch, aber mit einem geringeren Zuwachs an Rendite. Auch die Gefahr von entsprechenden finanziellen Verlusten gilt als äußerst überschaubar. Dieser Fonds eignet sich daher am besten für eher konservative, für ängstliche und für extrem vorsichtige Typen von Anlegern und Investoren.

easyfolio 50

Dieser Fonds setzt sich jeweils zu gleichen Teilen aus entsprechenden Aktien und aus Anleihen zusammen. Es kann überproportional stark vom Geschehen an den internationalen Märkten und an den Finanzmärkten durch den Depotinhaber profitiert werden, wobei in der Regel auch stets eine sichere Verzinsung des jeweils investierten Kapitals als sicher gilt.

easyfolio 70

Dieser besonders renditestarke Fonds ist durch einen Anteil an Aktien-ETFs in Gestalt von 70% charakterisiert. Die besten Renditemöglichkeiten für einen Anleger, welche dieser Fonds letztendlich birgt, müssen jedoch auch mit einem signifikant hohen Verlustrisiko durch den jeweiligen Investor bezahlt werden. Für diese Art des Depots sollten sich vor allem auch alle diejenigen Anleger und Investoren entscheiden, welche in der Lage und Willens sind, ihr liquides Kapital für einen besonders langen Zeitraum zu investieren und dadurch fest zu legen.

Fazit zum easyfolio als Robo-Advisor

Beim Münchener Anbieter easyfolio handelt es sich um einen Depot- oder Vermögensverwalter, welcher seinen Kunden jeweils individuelle Anlagestrategien verkaufen kann. Diese individuellen Anlage- oder Vermögensstrategien basieren auf Psychogrammen und Persönlichkeitsprofilen der entsprechenden Klientel, die in Bezug auf die jeweilige Risikobereitschaft des Kunden durch Experten des Anbieters erstellt, beziehungsweise initial gemeinsam mit den Kunden erarbeitet werden können.

Auch unterscheiden sich die einzelnen im Angebot befindlichen Anlageprodukte und Depots von easyfolio durch den jeweiligen Zeitraum der Anlage.

TEILEN