ayondo Broker Portrait und Vergleich

ayondo wurde als spezielle deutsche Plattform zum Social Trading im Jahre 2009 gegründet. Nach dem Prinzip des Social Tradings oder des sogenannten Copy Tradings soll es dieser Anbieter vor allem unerfahrenen Usern ermöglichen, von den erfolgreichen Handelsstrategien erfahrener Trader profitieren zu können, indem sie ganz einfach kopiert werden.

Das Wissen und Können sowie das Knowhow erfahrener Anleger steht somit auch Neulingen von Anfang an zur Verfügung und ermöglicht es ihnen, finanzielle Erfolge mit der Plattform erzielen zu können.

Bei ayondo handelt es sich um den Brokertyp eines sogenannten Market-Makers. Betrieben wird das Label ayondo von der ayondo markets Limited. Diese ist unter folgender Geschäftsadresse in UK registriert: 16-20 Ely Place, London EC1N 6SN.

Die 5 Top Argumente für ayondo

  • innovatives Social-Trading-Angebot für Follower
  • kostenloses Demokonto verfügbar
  • regulierter Broker (durch die britische FCA)
  • Einlagensicherung bis zu 85.000 GBP gemäß FSCS
  • zusätzliche ayondo Einlagensicherung bis zu 500.000 GBP.

Was uns nicht so gut gefällt

  • Top-Trader können durch Follower nicht immer einfach ausgewählt und kopiert werden.

Das Handelsangebot von ayondo als Social Trading Broker

Grundsätzlich erweist sich das Handelsangebot von ayondo als umfangreich und durchaus marktkonform. Getradet werden können bei ayondo im Einzelnen:

  • Forex
  • CFDs
  • ETFs
  • ETCs.

Seitens der Basiswerte stehen bei diesem interessanten Social Trading Broker insgesamt 1.200 Aktien, Rohstoffe und auch Währungspaare für den onlinebasierten Handel zur Verfügung.

Erkennbar ist bei ayondo der Anspruch, zu den Premium-Anbietern am modernen Finanzmarkt im Internet gehören zu wollen. Dazu hat sich der etablierte britische Broker auf zwei Segmente des Tradings ganz besonders spezialisiert und fixiert:

  • das moderne Social Trading und
  • den Handel mit CFDs.

Beim Social Trading sollten Anleger vor allem Top-Trader identifizieren, deren historische und aktuelle Handelsstrategien identifizieren, bewerten und sie letztendlich dann erfolgreich kopieren.

Jedoch bedarf es durchaus einiger Kenntnisse und auch eines gewissen Zeitvolumens, um solche Top-Trader auf den Plattformen von ayondo auch erfolgreich identifizieren zu können. Aber auch das Kopieren von deren Bewährten Strategien und Herangehensweisen an das onlinebasierte Trading mit den modernsten Finanzprodukten kann den Neuling letztendlich nicht vor der Gefahr möglicher finanzieller Verluste schützen und bewahren.

Auch der Handel mit den CFDs erweist sich bei ayondo als ein hochspekulatives Geschäft. Hierbei gilt es, als Anleger innerhalb regelrecht minimalistischer Zeitspannen selbst von geringsten Kursveränderungen zu profitieren.

Der Neukundenbonus von ayondo

Auch als gut etablierter Broker im innovativen und besonders interessanten Segment des Social Tradings ist der Broker ayondo gezwungen, über Neukundenboni offensiv Werbung zu betreiben. Daneben gibt es jedoch auch explizit diverse Bonusprogramme, welche sich ausschließlich an die Klientel der Bestandskunden des Online-Brokers richten.

Der Neukundenbonus von ayondo ist als Einzahlungsbonus oder als Cash-Bonus ausgelegt. In Abhängigkeit von der jeweiligen Höhe des hinterlegten Deposits werden durch den Broker jeweils 10 % bis maximal 20 % (höchstens bis zu einem Betrag von 2.500 Euro) Boni auf das Deposit gewährt.

Um den Bonus jedoch zur Auszahlungsreife zu bringen, muss der betreffende Trader mindestens einen Spread generieren und seinen jeweiligen Bonusbetrag insgesamt jeweils 1,5 Mal durch den Handel umsetzen. Hinsichtlich seiner zeitlichen Gültigkeit erfährt der Neukundenbonus beim britischen Broker ayondo erfreulicherweise dann keinerlei Beschränkungen.

Geldtransfers bei ayondo

Bekannt ist in der Welt der Trader bereits die Tatsache, dass sich der britische Broker ayondo erkennbar deutlich darum bemüht, dem Händler den Geldtransfer zwischen einem privaten Referenzkonto bei einer beliebigen Hausbank und dem jeweiligen Handelskonto beim Broker so leicht, wie nur irgend möglich, zu machen.

Die Zahlungsmöglichkeiten von ayondo umfassen daher:

  • Kreditkarten
  • die traditionelle Form der beliebten Banküberweisungen.

Als Referenzwährungen werden neben dem Euro, dem Schweizer Franken und der Schwedischen Krone diverse weitere Zahlungsmittel dieser Erde akzeptiert und zur Kontoführung durch den Broker ayondo zugelassen.

Hinsichtlich einer Mindesteinzahlungssumme ließen sich bei ayondo keine Informationen eruieren. Die Auszahlungsvorgänge sind bei ayondo in der Regel völlig kostenfrei. Lediglich bei der Nutzung des Zahlungsweges Kreditkarte werden durch den Broker entsprechende Service Fees in Höhe von jeweils 2 % dem Trader in Rechnung gestellt.

Der Kundendienst bei ayondo

Der Kundendienst von ayondo gilt unter den Tradern aus aller Welt als regelrecht vorbildlich und beispielgebend für andere Broker im Internet. Täglich kann der Support von ayondo bei allen Fragen und Problemen zwischen 09:00 Uhr und 18:00 Uhr in Anspruch genommen werden. Hierzu hat der Broker eine eigene Hotline-Nummer eingerichtet und geschaltet, welche zum Festnetztarif erreicht werden kann.

Interessant ist hierbei die Tatsache, dass der Broker pro Handelsart jeweils eine eigene Rufnummer geschaltet hat. Der Support wird in diversen sprachen dieser Erde angeboten, darunter zum Beispiel auch in Englisch und in Deutsch. Außerhalb der eingangs bereits genannten Servicezeiten kann das Supportteam von ayondo auch per E-Mail-Anfrage kontaktiert werden. In der Praxis erweisen sich die Supportmitarbeiter als fachlich kompetent, lösungsorientiert und freundlich.

Regulierung und Sicherheit bei ayondo

Es handelt sich bei ayondo um einen sogenannten regulierten Broker, welcher unter gesetzliche Aufsicht steht. Als Regulierungsbehörde fungiert die staatliche britische FCA. Hinsichtlich der Sicherheit der jeweiligen Depositbeträge lässt sich an dieser Stelle anführen, dass ayondo bereits seit Jahren Mitglied in der Financial Service Compensation Schme (FSCS) ist.

Hierbei handelt es sich um einen speziellen und in Großbritannien beheimateten Einlagensicherungsfonds, welcher die Sicherheit der Kundengelder bis zu einem Betrag von 85.000 GBP garantieren kann. Daneben gibt es jedoch auch die spezielle und zusätzliche ayondo Einlagensicherung. Diese gewährleistet Sicherheit der Kundengelder bis hin zu Beträgen in Höhe von jeweils 500.000 GBP.

Fazit zu ayondo als Broker

ayondo gilt nicht nur als Pionier des Social Tradings, sondern darüber hinaus auch als zuverlässiger und auf CFDs spezialisierter Online-Broker. Auch das Weiterbildungsangebot dieses Brokers kann sich in der Praxis durchaus sehen lassen. Es umfasst nämlich Webinare, von denen viele zudem auch noch kostenlos angeboten werden. Erkennbar deutlich liegt allerdings auch der Schwerpunkt des internen Weiterbildungsangebotes des Brokers ayondo auf den zentralen Themenfeldern des Social Tradings und der CFDs.

Das Portfolio der handelbaren CFDs kann beim Broker ayondo in der Tat als riesig und fast nicht mehr überschaubar bezeichnet werden. Beim CFD-Trading sind bei ayondo durchaus interessante Hebelverhältnisse von 1 : 100 möglich.

Der Handel mit CFDs umfasst bei ayondo die Anlagenbereiche der Indizes und Aktien, der Rohstoffe, der Anleihen und schließlich auch der Devisen. Ein überzeugendes Angebot an Handelsmöglichkeiten.

TEILEN